Kristiansand

Kristiansand ist eine relativ kleine aber sehr sehenswerte Stadt. Sie zeichnet sich aus durch schöne Seen und kleine Fjorde. Die Norweger bezeichnen diese Gebiete noch nicht Fjorde, da es im Norden und Westen des Landes noch einige viel größere gibt. Trotzdem sollte man sich ein Boot leihen oder von einem Einheimischen auf ein (Fischer)Boot mitgenommen werden. Auch wenn man nur für ein paar Minuten auf dem Wasser wäre, würde es sich schon lohnen.

 


 

Man merkt, wie die Menschen mit dem Wasser leben, man von Haus zu Haus auch mal ganz einfach das Motorboot nimmt und man statt Garagen oft kleine rote Bootshäuser am Ufer findet. Das Ufer ist meist felsig, doch ab und zu kann man auch kleine private Strände erspähen.

 


 

In der Innenstadt laufen die größten Straßen auf die größte Kirche, den Hobbyhafen, die Christiansholm-Festung und den Innenstadt-Strand zu.

Direkt beim Hobbyhafen befindet sich auch der alte Fischmarkt, der berühmt für die Auswahl des Fisches ist und ganzjährig geöffnet ist, da er sich in einem typisch norwegischen Holzhaus stattfindet.


Egal ob es regnet oder sehr gutes, warmes Wetter ist, man kann nie den nächsten Tag voraussagen. Aber dadurch bleibt ein Urlaub doch erst spannend, nicht wahr?
Man sollte auf jeden Fall auch durch die kleineren Straßen laufen, die etwas Absatz der Hauptverkaufsstraßen liegen, denn genau dort sieht man wirklich alte Gebäude.
Kristiansand wurde von König Christian IV. für die Erschaffung eines Handelmittelpunktes für Südnorwegen 1641 gegründet. Schon von dem vorherigen König gab es dort Festungsanlagen.
Das Besondere der Stadt ist, dass sie zu Anfang geplant wurde. Die Stadt hat einen 1 km² großen, schachbrettförmigen Kern. Später wurde genau in die Mitte dieses Quadrats die heute bedeutendste Kirche gebaut.

 


 

Da die Stadt nur circa 85.000 Einwohner hat fühlt man sich dort sehr wohl, doch trotz ihrer überschaubaren Größe ist sie das Zentrum Südnorwegens und Norwegens 6. größte Stadt des Landes.
Vor allem im Sommer lohnt es sich sehr, wie ich finde, nach Kristiansand zu reisen, da man nicht nur viel Kultur erlebt und Geschichte erfährt, sondern auch die Natur in vollen Zügen genießen kann, egal ob beim Angeln, beim wandern oder beim schwimmen im Meer.

 

Freut euch auf noch weitere Infos über Norwegen!